Lager / Transport / Beschickung

Am Anfang steht das Brennstofflager. Wir bieten für jeden Einsatzzweck die richtige Lösung – für jede Anlagenkonfiguration und Leistung. Bei beengten Platzverhältnissen setzen wir auf Silolösungen. So versorgen wir Anlagen bis etwa 6 MW bei nur 3,5 x 3,5 m Platzbedarf für die Brennstofflagerung.

Wenn es um die Lagerung und den Umschlag größerer Mengen bei konstanter Anlieferung per LKW geht, sind Flachlager die richtige Lösung. Hört sich einfach an, kann im Detail aber manchmal Kopfzerbrechen bereiten. Wie lagert man rationell ein, wie bekommt man den Brennstoff vom Lager in die Feuerung? Wir haben die Lösungen. Manche davon sind nicht ganz neu und erleben gerade eine Renaissance – so zum Beispiel ein uraltes Patent aus der Torfindustrie, heute Toploader genannt.

Pelletsilo + Schnecke + Waage

Standardversion für alle Pelletkessel. Das Silo steht auf Wiegezellen, so sind Füllstand und Verbrauch weltweit per Fernabfrage zu ermitteln. Nur geeignet für sehr gut rieselfähige Brennstoffe wie Pellets. Füllmengen 20 bis 200 m3 oder 13 bis 130 t. Befüllung pneumatisch per Silo-LKW.

Blechsilo in Vor-Ort-Montage

Für große Lagermengen sehr gut rieselfähiger Brennstoffe – i.d.R. also ausschließlich Pellets. Die Verbrauchserfassung erfolgt in diesem Fall per Durchlaufwaage vor dem Kesseleinschub. Füllmengen 200 bis 6.000 m3 oder 130 bis 3.900 t. Befüllung über LKW-Schüttgosse und Elevator mit 100 t/h Leistung.

Betonsilo + Fräse

Für alle Brennstoffarten geeignet. Standard-Lagersystem in der Holzindustrie für Späne, Hackschnitzel etc. – auch für stark brückenbildende Materialien. Füllmengen 300 bis 5.000 m3 oder 75 bis 1.250 t. Befüllung pneumatisch, über Schrägförderer oder per Senkrechtschnecke. Entnahme über eingebaute, rotierende Fräse mit separatem Vorschubantrieb.

Schubboden-Container + Querschnecke

Sehr praktisches System zur Lagerung und Entleerung von Hackschnitzeln in Anlagen bis 1.000 kW. Meist mit mind. zwei Andockstationen. Versorgung der Hydraulik über Aggregat vor Ort und Schnellkupplungen in den Leitungen. Entnahmesteuerung und Umschalten bei leerem Container auf die nächste Station erfolgt durch die Kesselregelung. Lagervolumen: max. 40 m3 je Einheit. Weitertransport per Schnecke oder Trogkettenförderer.

mobiler Beschicker mit hydr. Schubboden und Steigschnecke +Waage

Stationär aufgebautes System zur Lagerung und Entleerung von Hackschnitzeln oder Schlämmen. Unser Standardsystem für Susdryer (Feuerung plus Klärschlammtrockner). Volumen 40 bis 100 m3. Befüllung über Rad- oder Teleskoplader. Ausgerüstet mit Wiegezellen, so sind Füllstand und Verbrauch weltweit per Fernabfrage zu ermitteln. Weitertransport per Schnecke oder Trogkettenförderer.

hydr. Schubboden + Querförderer

Hydraulisches Transportsystem für Flachlager. Für alle grobkörnigen Brennstoffarten geeignet. Standard-Lagersystem in vielen Biomasse-Heizwerken. Auch für sehr grobstückiges Material. Füllhöhe bis 6 m. Maximale Stranglänge: 10 m. Beliebig viele Förderstränge kombinierbar. Weitertransport per hydraulischem Querförderer unterhalb einer Abrisskante.

Toploader mit Querförderer

Die Brennstofflagerung erfolgt in einer Lagerbox mit Standardbreite 4, 5 oder 6 m und beliebiger Länge. Ein Fahrwerk mit einem absenkbaren Rechen lagert in der Box abgeladenes Material zunächst gegenüber dem Tor beginnend ein und zieht bei Bedarf kleine Mengen über eine schiefe Ebene auf einen Querförderer. Mittels unterschiedlich designter„Rechen“ für praktisch alle Materialien geeignet. Füllmengen 100 bis ca. 750 m3 oder 25 bis 200 t. Es ist kein Radlader erforderlich. Weitertransport per Schnecke oder Trogkettenförderer.

Robo-Crane mit Waage vor hydr. Schubboden

Vollautomatisches intelligentes Ein- und Auslagerungssystem für sehr kompakte bis sehr große Flachlager. LKW kippen in Annahmegrube. Beliebige Lagerhöhe. Für alle grobkörnigen Brennstoffarten geeignet. Der Fahrwagen ist mit einem vollautomatischen Radarsystem zur Erfassung des Füllstandes auf der gesamten Hallenfläche ausgerüstet, der Greifer mit einer Waage zur Mengenerfassung. Weitertransport per hydraulischem Schubboden auf Kesselstoker.

Blätterkatalog