Abwärmenutzung + Trockner

Je nach Typ und Bauart einer Anlage stellen sich hinter dem Hauptwärmeübertrager (Kessel) unterschiedliche Rauchgastemperaturen ein. Mit nachgelagerten Systemen wird das Rauchgas zur Steigerung der Gesamteffizienz weiter abgekühlt, bevor es in die Atmosphäre abgegeben wird. Die zurückgewonnene Wärme wird entweder wieder direkt dem Kessel zugeführt (Speisewasser-Eco bei Dampfkesseln) oder im Pufferspeicher eingelagert, um Schwankungen zwischen Wärmeanfall und -bedarf auszugleichen.

Insbesondere in KWK-Anlagen stellt sich oft die Frage: Wohin mit der Wärme? Wir lieben Trocknungsprozesse. Sie sind eine wunderbare Wärmesenke. Ganzjährig und gleichmäßig zu betreiben (im Sommer steigt der Durchsatz bei gleichem Wärmebedarf). Niedertemperaturwärme ist gut nutzbar, der Prozess passt oft sehr gut ins Leistungsspektrum unserer Kunden. Wir liefern passend zur Anlage auch Bandtrockner jeder Größe und Bauart. Perfekt zum Ausgleich von„Sommerlöchern“ geeignet sind auch mit Abwärme betriebene Kältemaschinen. Wo auch immer Kälte benötigt wird, steigt üblicherweise im Sommer die benötigte Leistung und damit der Wärmeabsatz an. Wir liefern Absorber jeder Größe.

Economiser

Im ECONOMISER wird das von den Speisewasserpumpen aus dem Speisewasserbehälter zum Kessel geförderte 103-grädige Wasser vor Kesseleintritt vorgewärmt. Die Rauchgase kühlen sich dabei je nach Auslegung auf etwa 140 bis 155 °C ab. Ausführung als Wasserrohr-Economiser oder – bei Problembrennstoffen – als Rauchrohr-Economiser. Alle Systeme sind bei uns mit vollautomatischen Druckluft-Abreinigungskanonen ausgerüstet.

Rauchgas-Restwärmenutzung

RESTWÄRMENUTZUNGSANLAGEN entziehen dem Rauchgas unmittelbar vor dem Schornstein die Restenergie. Da es dabei häufig zu Kondensation kommt, spricht man auch von Brennwertsystemen. Die Tauscher selbst und die nachfolgenden Bauteile müssen korrosionsfest ausgeführt sein. Kombinierbar bei Dampfkesseln mit dem Economiser. Abgastemperaturen im Schornstein bis < 70 °C.

Pufferspeicher als hydraulische Weiche

Im PUFFERSPEICHER wird die zurückgewonnene Wärme „zwischengelagert“. Gute Speichersysteme verfügen über zahlreiche Einbauten zur Volumenstromberuhigung und ermöglichen ein optimales „Schichten“ der Wärme. Wichtig: Jeder Puffer ist nur so effzient wie das Pufferspeichermanagement, also die richtige Programmierung rund um Einspeisung und Entnahme aus dem Puffer. Wir liefern von 5.000 bis zu 100.000 l Maximalgröße (kaskadierbar) inklusive Isolierung auch für Außenaufstellung. Temperaturen: 105 °C (Standard) bis 200 °C.

Fernwärmeleitungen + Übergabestation

In der FERNWÄRMEÜBERGABESTATION wird die im Fernwärmeleitungsnetz zirkulierende Wärme an den Verbraucher „übergeben“ und gezählt. Wir bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, z. B. mit separatem Tauscher zur Brauchwassererwärmung beim Kunden oder zur Rückspeisung überschüssiger Solarwärme ins Netz, an. Leitungen und Übergabestationen werden mit hohen Zuschüssen gefördert.

Bandtrockner mit Warmwasser-Lufterhitzer

BANDTROCKNER sind die erste Wahl, wenn es um kontinuierliche Niedertemperatur­Trocknungsprozesse geht. Sie sind für praktisch jedes Medium ab 25% TS­Gehalt (darunter mit Rückmischung) geeignet, arbeiten extrem produktschonend und effizient. Üblicherweise wird die Luft von oben nach unten durch Produkt und Band gefahren. Das Band bildet dabei einen Filter, der meist weitere Emissionsminderungsmaßnahmen überflüssig macht. Verdampfungsleistung: 500 bis 20.000 kg/h.

Absorptionskälte

ABSORPTIONSKÄLTEANLAGEN nutzen Abwärme zur Erzeugung von Kälte. Je höher das Antriebstemperaturniveau, desto niedrigere Kältetemperaturen sind möglich. Ideale Anwendungen für Niedertemperaturabwärme sind deshalb Raumkühlung und Prozesskühlung oberhalb des Gefrierpunktes. Kälteleistungen: 100 bis 1.500 kW, Kältetemperaturen bis ­10 °C. Anwendungsbeispiel: 95 °C Antriebswärme = ­5 °C Kältetemperatur.

Blätterkatalog