Feuerungen

Bei professionellen Biomasseverbrennungen sind Feuerung und Kessel getrennte, meist übereinanderliegende Einheiten. In der Feuerung wird der Brennstoff gezündet, entgast und einer gestuften Verbrennung zugeführt. Die heißen Rauchgase beheizen den darüberliegenden Kessel. Alle unsere Anlagen sind mit einer fein geregelten Abgas-Rezirkulation ausgeführt. Unsere Feuerungstypen für feuchte Brennstoffe erbringen 100 % ihrer Nennleistung bei 55 % Brennstoff-Wassergehalt.

Trockene, hochkalorische Brennstoffe sind deutlich schwerer zu verbrennen als feuchtes Material – ganz einfach weil der kühlende Effekt des verdampfenden Wassers fehlt und die Bauteile deutlich höheren Belastungen ausgesetzt sind. Da braucht es Leistungsreserven in allen Gebläsen und der Feuerraumbelastung, verstärkte Primär- und Sekundär-Rezirkulation, hochvergütete Roststäbe und Kühlung. Wir setzen bei Problembrennstoffen ausschließlich auf wassergekühlte Roste und Feuerräume.

Gegenstromfeuerung für Waldhackschnitzel und LPM, fein

GEGENSTROMFEUERUNG für feuchte, kleinstückige Brennstoffe wie Späne und feine Hackschnitzel bis P45 und M30 bis M55+. Wassergekühlter Vorschubrost mit mehreren Zonen. Schamottiertes Gewölbe zur Wärmespeicherung. Beschickung mit Schneckenstoker, Rückbrandsicherung per Zellenradschleuse oder Doppelpendelklappe.

Gegenstromfeuerung für Waldhackschnitzel und LPM, grob

GEGENSTROMFEUERUNG für feuchte, grobstückige Brennstoffe wie Hackschnitzel und Shreddergut bis P100 und M30 bis M55+. Wassergekühlter hydraulischer Vorschubrost mit mehreren Zonen. Schamottiertes Gewölbe zur Wärmespeicherung. Beschickung mit Hydraulikstoker, Rückbrandschleuse mit Abschereinrichtung.

Mittelstromfeuerung für Waldhackschnitzel und LPM

Wartungsfreie MITTELSTROMFEUERUNG für feuchte, grobstückige Brennstoffe wie Hackschnitzel und Shreddergut bis P100 und M30 bis M55+. Wassergekühlter hydraulischer Vorschubrost mit mehreren Zonen. Schamottiertes Gewölbe zur Wärmespeicherung. Beschickung mit Hydraulikstoker, Rückbrandschleuse mit Abschereinrichtung.

Gleichstromfeuerung f. Pellets, hochkal. Sonderbrennst.

GLEICHSTROMFEUERUNG für trockene, hochkalorische und kleinstückige Brennstoffe wie Späne, feine Hackschnitzel und Pellets bis P45 und M10 bis M30. Wassergekühlter Vorschubrost mit mehreren Zonen. Wassergekühlter Feuerraum mit Flossenrohrwärmetauscher über dem Einschub. Beschickung mit Schneckenstoker, Rückbrandsicherung per Zellenradschleuse oder Doppelpendelklappe.

Gegenstromfeuerung f. Altholz, hochkal. Sonderbrennst. grob

GEGENSTROMFEUERUNG für trockene, hochkalorische, grobstückige Brennstoffe wie Hackschnitzel und Shreddergut bis P100 und M10 bis M40. Wassergekühlter hydraulischer Vorschubrost mit mehreren Zonen. Wasserkühlung über seitliche Flossenrohrwärmetauscher in der kritischen Zone. Schamottiertes Gewölbe zur Wärmespeicherung. Beschickung mit Hydraulikstoker, Rückbrandschleuse mit Abschereinrichtung.

Wirbelschichtfeuerung für Sonderbrennstoffe

Stationäre WIRBELSCHICHTFEUERUNG für sehr schwierige Brennstoffe wie Produktionsrückstände oder andere Abfallstoffe bis P63 und M10 bis M55+. Wasserrohrkessel in integrierter Bauweise. Beschickung mit Schneckenstoker, Rückbrandsicherung per Zellenradschleuse oder Doppelpendelklappe.